Was ist eine kieferorthopädische Behandlung?

Die Kieferorthopädie, kurz KFO genannt, ist ein Teilgebiet der Zahnmedizin.

Sie befasst sich mit Zahn- und Kieferfehlstellungen, die durch eine kieferorthopädische Behandlung beseitigt werden können. Das ist nicht nur unter ästhetischen Aspekten sinnvoll, sondern medizinisch notwendig. So können Zahn- und Kieferfehlstellungen Ursachen für ein erhöhtes Karies- und Parodontitisrisiko, Kiefergelenksprobleme, vorzeitigem Zahnverlust oder Kopf- und Nackenschmerzen sein. Eine kieferorthopädische Behandlung kann auch erforderlich sein, wenn für einen ästhetisch ansprechenden und funktionalen Zahnersatz zuvor die Lage der Zähne verändert werden muss (präprothetische KFO). Ziel jeder kieferorthopädischen Behandlung ist, dass sich der Patient mit seinem gesunden und schönen Gebiss richtig wohl fühlt und mit einem gewinnenden Lächeln auftreten kann.



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.